Leitseite
Kinderspielplatz „Eiswiese“ wird aus Sicherheitsgründen gesperrt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Kinderspielplatz „Eiswiese“ wird aus Sicherheitsgründen gesperrt

Düren, den 13.09.2018

Düren. Wie das städtische Amt für Tiefbau und Grünflächen mitteilt, schreitet der Ausbau des Stadtquartiers „Eiswiese“ mit der neuen AWO-Geschäftsstelle, Kindergarten, Wohnungen und Jugendzentrum zügig voran.

In Kürze wird ein Kran für die Hochbauarbeiten aufgebaut. Das Gelände der neuen AWO-Geschäftsstelle reicht aber nicht aus, um hier eine Baustellenzufahrt anzulegen. Es bedarf daher einer größeren Ausweichfläche um die Baustelle herum. Aus Sicherheitsgründen muss daher der Kinderspielplatz „Eiswiese“ ab sofort komplett gesperrt werden.

 

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241