Leitseite
„Ich möchte keine anderen Weihnachtskarten verschicken!“
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

„Ich möchte keine anderen Weihnachtskarten verschicken!“

Düren, den 20.12.2017

Düren. Im Foyer des Dürener Rathauses duftet es nach frisch gebackenen Weckmännern. Kinder aus ganz unterschiedlichen Schulen versammeln sich unter dem Weihnachtsbaum und zeigen Briefkarten, die sie als Weihnachtsgrüße für die Stadt gestaltet haben. Initiiert wird die traditionsreiche Kartenaktion in Düren bereits seit zwei Jahrzehnten vom Kinderhilfswerk „terre des hommes“.

Paul Larue, Bürgermeister der Stadt Düren, hat dieses Jahr wieder über 1000 Karten verschickt, alle von Dürener Schülerinnen und Schülern bemalt oder weihnachtlich gestaltet. „Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Städten beneiden mich richtig um diese originellen Weihnachtsgrüße“, erzählte Bürgermeister Paul Larue. Die Stadt Düren kauft die Karten in der Vorweihnachtszeit, den Erlös verwendet „terre des hommes“ zur Unterstützung von Kindern. Dieses Jahr sind es Flüchtlingskinder in Deutschland, Sizilien und im Nordirak, denen der Erlös aus der Kartenaktion zugutekommt. Paul Larue dankte Frauke Weißenborn sowie Reinhilde und Georg Fritzen von der Dürener „terre des hommes“- Gruppe für ihr Engagement, den Kindern dafür, dass sie sich die Mühe für andere Kinder gemacht haben, die Karten zu gestalten, und den Lehrern und Eltern, dass sie die Malaktion begleiten.
Mädchen und Jungen aus 18 Schulen aus dem Dürener Raum haben sich an der Aktion beteiligt: Die Grundschulen St. Bonifatius, Mutter Teresa, Derichsweiler/Gürzenich, Lendersdorf/Niederau, Merken, Golzheim, St. Joachim, die Freie Christliche Schule, die Martin-Luther-Schule, die Paul-Gerhardt-Schule sowie die Südschule. Die Hauptschule GHS Inden, die Realschule Bretzelnweg, die Heinrich-Böll-Gesamtschule, die St Angela Schule und das Gymnasium am Wirteltor.
„terre des hommes bedeutet, dass alle Menschen auf der Welt füreinander verantwortlich sind. Wir gehören zusammen!“, betonte der Bürgermeister und versicherte den Kindern: „Ich möchte keine anderen Karten verschicken als eure!“ 

 

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular