Leitseite
Freundschaftsvertrag zwischen Lendersdorf und Lechbruck unterzeichnet
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Freundschaftsvertrag zwischen Lendersdorf und Lechbruck unterzeichnet

Düren, den 07.08.2013

Düren. Am Vortag vor der Eröffnung der 375. Annakirmes mit besonders nachhaltigen Böllerschüssen wurde in Lendersdorf auf dem Dorfplatz der Freundschaftsvertrag zwischen der Gemeinde Lechbruck am See im Allgäu und dem Dürener Stadtteil Lendersdorf unterzeichnet.

Helmut Angl (links sitzend) und Norbert Weber unterzeichneten den Freundschaftsvertrag im Beisein von Bürgermeister Paul Larue. Foto: Rudi Böhmer

Helmut Angl (links sitzend) und Norbert Weber unterzeichneten den Freundschaftsvertrag im Beisein von Bürgermeister Paul Larue. Foto: Rudi Böhmer.

Ziel der Vereinbarung ist es, gemeinsame freundschaftliche Beziehungen zwischen Bürgern in Lendersdorf und Lechbruck zu pflegen und den Austausch von Vereinen zu fördern. Der Lechbrucker Bürgermeister Helmut Angl kam mit einer großen Delegation in Lendersdorf zur Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages. Die Rurstadt Düren profitierte unmittelbar davon, denn die Delegation bereicherte die 375. Annakirmes auf vielfältige Weise. Die 30 Musiker der Lechbrucker Kappelle spielten nicht nur in Lendersdorf auf, sondern auch zur Eröffnung der Annakirmes, nahmen am Festumzug teil und gestalteten das Programm im Festzelt mit. Lechbrucker wurden sowohl als Teilnehmer als auch als Zuschauer bei der Weltmeisterschaft im Kirschkernweitspucken gesichtet. "Der Freundschaftspakt ist gut aufgestellt", meinte Bürgermeister Paul Larue  und bedankte sich auch bei dem Lechbrucker Team, das die Annakirmes mit effektvollen Jubiläumsböllerschüssen einleitete.
"Wir sind der Einladung sehr gerne gefolgt", sagte Bürgermeister Helmut Angl und unterstrich, dass Lechbruck zwar in Bayern liegt, aber im Allgäu, und dass dies ein Unterschied sei.
Dem trug Bürgermeister Paul Larue Rechnung und benannte das "Annazelt" auf dem Annakirmesplatz vorübergehend in "Allgäuzelt" um.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren