Leitseite
Eine musikalische Reise zum Karneval in Venedig
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Eine musikalische Reise zum Karneval in Venedig

Düren, den 11.11.2019

Düren. Es war wieder ein musikalischer Genuss: Beim diesjährigen Wohltätigkeitskonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster boten die 60 Akteure auf der Bühne einen überzeugenden Auftritt im ausverkauften Haus der Stadt. Zum 52. Mal spielte ein Orchester der Bundeswehr, dieses Mal unter der Leitung von Oberstleutnant Christian Weiper, in Düren.

Foto: Stadt Düren

„Ich habe immer wieder große Freude an Projekten wie diesen, allein schon deshalb, weil sie einem guten Zweck dienen“, eröffnete Bürgermeister Paul Larue den musikalischen Abend. Gemeinsam mit Schirmherr Oberstleutnant Danilo Schlag sowie den Zuhörerinnen und Zuhörer im Haus der Stadt erlebte er eine musikalische Reise zum Karneval in Venedig.
Oberstleutnant Christian Weiper fügte hinzu, dass er sehr gerne in Düren sei, um im „tollen Haus der Stadt“ zu spielen. „Wir haben eine ganze Bandbreite an Blasmusik mitgebracht“, erzählte er.

Der Erlös des von der Sparkasse Düren unterstützten Konzerts kommt je zur Hälfte der von Ina Ruick (Stadt Düren) koordinierten Aktion "Gegen Kinderarmut in Düren“ und dem humanitären Verein "Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge" zugute, der sich um die Erfassung, Erhaltung und Pflege der Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland beschäftigt.

Das Konzert bot ganz unterschiedliche Musikrichtungen. Teils ruhig, teils melancholisch, bis hin zu einer feierlichen und euphorischen Stimmung. Zwischen den Stücken moderierte Oberstleutnant Christian Weiper, zog Resümees und stellte die nächsten Stücke vor. Der Dirigent unterhielt das Publikum vor allem auch mit seinem Humor, indem er kleine Anekdoten erzählte und Witze machte.
Besonders gut kam Michael Arnemann an, der mit zwei Sängerinnen eine Show zeigte, die das Publikum sehr unterhielt.
Als krönenden Abschluss verabschiedete sich das Musikkorps mit dem Triumphmarsch aus Giuseppe Verdis Oper „Aida“, „dem wohl größten Marsch der Musikgeschichte“, wie Christian Weiper erzählte.

Das international auftretende Musikkorps ist durch zahlreiche Hörfunk- und Fernsehaufnahmen bekannt; es spielt zum Beispiel bei wichtigen Fußball-Länderspielen oder zu Feierlichen Gelöbnissen und dem Großen Zapfenstreich. Gegründet wurde es 1956.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren