Leitseite
Bombenfund in Düren-Echtz: Evakuierung beginnt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Bombenfund in Düren-Echtz: Evakuierung beginnt

Düren, den 08.10.2018

Düren. In diesen Minuten startet das Ordnungsamt der Stadt Düren gemeinsam mit der Feuerwehr und der Polizei mit den Evakuierungen der Wohnhäuser in Düren-Echtz. In einem Radius von rund 300 Metern rund um die Breite Straße müssen die Bewohner und Anlieger ihre Wohnungen und das Gelände unverzüglich verlassen.

Folgende Straßen werden (teilweise) geräumt:

Windgensgasse
Steinbißstraße (bis Ecke Maternusstraße)
Lourdesstraße (bis St. Michael Straße)
Weidmühlenstraße
Haarweg (ohne Seitenstraße)


Betroffen sind rund 400 Anwohner/innen. Nach Räumung des Wohngebietes und kurz vor der Entschärfung der Bombe werden alle Straßen und Kreuzungen rund um das Evakuierungsgebiet für den Verkehr gesperrt werden.

Als Sammelpunkt für die evakuierte Bevölkerung ist das Landgasthaus „Echtzer Hof“ in der Steinbißstraße 18 vorgesehen.

Für Fragen wurde eine Hotline eingerichtet: Telefonnummer 02421 251029.

Die Stadt Düren informiert sukzessive, wenn neue Erkenntnisse vom Bombenfund vorliegen.

 

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241