Leitseite
Baumesse auf dem Dürener Annakirmesplatz bietet alles rund um Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Baumesse auf dem Dürener Annakirmesplatz bietet alles rund um Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen

Düren, den 15.09.2016

Düren. Vom 23. bis 25. September öffnet zum neunten Mal die überregional bekannte Bau- und Wohnmesse auf dem Annakirmesplatz in Düren ihre Pforten. An diesen drei Tagen informieren über 150 Aussteller in fünf großen Messezelten auf rund 10.000 Quadratmetern rund um die Themen „Bauen-Wohnen-Renovieren-Modernisieren“.

(v.l.n.r.) Jens Hansen, Ralf Adam (Amt für Stadtentwicklung), Carsten Diehl (Stadtentwässerung Düren), Bürgermeister Paul Larue und Marcel Becker

Für Bürgermeister Paul Larue passt die Baumesse bestens zu Düren: „Stadt und Bauen gehören vom Ursprung her zusammen.“, so Paul Larue. Dabei stehe für Düren als Stadt der 50er Jahre aber nicht nur das Renovieren und Sanieren im Vordergrund, wie das Beispiel Rathaus zeige, sondern auch die nachhaltige Neugestaltung. Paul Larue: „Mit der Umgestaltung von Kölnstraße, Markt und Kaiserplatz sowie dem Neubau des Papiermuseums geht die Stadt mit gutem Beispiel voran!“

Der Geschäftsführer der veranstaltenden MESA GmbH, Marcel Becker und Projektleiter Jens Hansen haben in diesem Jahr die Schwerpunkte auf die Themen Immobilienkauf, Bauen, Umbauen, Modernisieren und die damit verbundenen notwendigen Finanzierungsmöglichkeiten gelegt. „Gerade jetzt, in Zeiten, in denen die Zinsen noch weiterhin historisch niedrig sind, lohnt es sich, das große Beratungsangebot auf der Baumesse in Düren wahrzunehmen.“, rät Marcel Becker, der nach eigenem Bekunden einen deutlichen Trend hin zum Bauen und Renovieren sieht.

Das Angebot an Beratungsleistungen von Experten ist auf der Baumesse gewohnt groß. „Finanzierungs-, Hausbau- Immobilien- und Modernisierungsfirmen warten auf die Besucherinnen und Besucher, um deren Wünsche und Vorstellungen in die Tat umzusetzen. Für immer mehr Menschen rückt die Realisierung ihres Traumes von den eigenen vier Wänden in greifbare Nähe.“, betont Jens Hansen.

Auch die Themenbereiche Wohnen, Renovieren und Garten werden auf der diesjährigen Bau- und Wohnmesse nicht vernachlässigt. Renovierungsexperten oder auch Gartenbauplaner und Architekten stehen zu diesen Themen mit Rat und Tat zu Seite. Zu allen Bereichen sind auch in diesem Jahr wieder mehrere Fachbetriebe vertreten, wie in den Jahren zuvor zu etwa 75 Prozent Unternehmen aus der Region.

Kostenlose Fachvorträge von unabhängigen Sachverständigen und Experten zu neuen Technologien und komplexen Themenbereichen finden während der gesamten Veranstaltung im Vortragsraum der Halle 3 statt. Das Vortragsprogramm ist vor Messebeginn auf der Internetseite www.baumesse.com einzusehen.

Auch die Stadt Düren ist auf der diesjährigen Baumesse wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Besucherinnen und Besucher erhalten dort umfassende Informationen etwa zu aktuellen Baugebieten in Düren und dem Masterplan Innenstadt. Zudem wird die neue Baubroschüre der Stadt offiziell vorgestellt.
Die Stadtentwässerung Düren hat erneut die Grundstücksentwässerung als Hauptthema. Auch hier können sich Haus- und Grundstückseigentümer etwa bei Fragen zu Vorsorgemaßnahmen bei Überschwemmungen oder Rückstauentwässerung, informieren.

Die Bau- und Wohnmesse in Düren ist an allen drei Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis liegt bei 5 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei. Erwartet werden wieder rund 15.000 Besucher.

 

Dateien:
Fachvorträge_Baumesse_2016_01.pdf -129KB 
Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo, Wirtschaft

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren