Leitseite
7900 Euro Erlös aus dem 50. Wohltätigkeitskonzert zwischen zwei Projekten aufgeteilt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

7900 Euro Erlös aus dem 50. Wohltätigkeitskonzert zwischen zwei Projekten aufgeteilt

Düren, den 05.02.2019

Düren. Das 50. Wohltätigkeitskonzert im Haus der Stadt mit dem Heeresmusikkorps Koblenz unter Leitung von Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe war musikalisch ein Erlebnis und so gut besucht, dass jetzt –dank der Unterstützung durch die Sparkasse Düren - ein Reinerlös von 7900 Euro an zwei Projekte überreicht werden konnte. 3950 Euro erhielt die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des Bundeswehr-Sozialwerks“, 3950 Euro der Förderverein der Musikschule zur Umsetzung des Projekts „Deutschlernen mit Musik“.

Von links: Uwe Willner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Düren, Musikschulleiterin Andrea Nolte, Hauptmann Klaus-Dieter Breiden, Christina Schoeller, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule, Oberstleutnant Danilo Schlag, Kommodore Taktisches Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“, Bürgermeister Paul Larue, Leutnant Marcel Schinkel. Foto: Stadt Düren

Von links: Uwe Willner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Düren, Musikschulleiterin Andrea Nolte, Hauptman Klaus-Dieter Breiden, Christina Schoeller, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule, Oberstleutnant Danilo Schlag, Kommodore Taktisches Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“, Bürgermeister Paul Larue, Leutnant Marcel Schinkel. Foto: Stadt Düren

Bürgermeister Paul Larue begrüßte besonders Oberstleutnant Danilo Schlag, den neuen Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 „Boelcke“, und dankte ihm, dass er „im fliegenden Wechsel“, die Schirmherrschaft für das Wohltätigkeitskonzert der Bundeswehr in Düren von seinem Vorgänger Oberst Stefan Kleinheyer übernommen hat. „Ich übernehme das gern.“, antwortete Oberstleutnant Danilo Schlag. Man habe ihm berichtet, die Wohltätigkeitskonzerte in Düren seien ein kulturelles Highlight, ein schöner Mix aus Moderne und Tradition. „Die Einbindung unseres Standortes in die Region ist hervorragend. Wir wollen durch die Unterstützung der Wohltätigkeitskonzerte etwas zurückgeben.“

Andrea Nolte, Leiterin der Musikschule Düren, lobte rückblickend das hochklassige Jubiläumskonzert unter Leitung einer Dirigentin und bedankte sich für die Unterstützung des Projektes „Deutschlernen mit Musik“, das an fünf Grundschulen und am Burgau-Gymnasium mit großem Erfolg und positiven Rückmeldungen durch die Lehrer angeboten wird. „Der Förderverein finanziert das Projekt seit 2017 in Verbindung mit der Bürgerstiftung“, erläuterte Andrea Nolte.

Christina Schoeller, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Düren, gab einen anschaulichen Einblick in Ziele und Durchführung des Projektes: „ ‚Deutschlernen mit Musik‘ wird für Kinder und Jugendliche angeboten, die plötzlich der Heimat beraubt, hier Fuß fassen wollen.“ Um sie an gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen und ihnen die Integration zu ermöglichen, ist das Erlernen der deutschen Sprache wichtigste Voraussetzung. Mit Musik geht das spielerisch, ohne Ängste und Hemmungen. „Musik ist eine Sprache,  und zwar eine universelle“, betonte Christina Schoeller. „Sie kann beim Lernen aller Sprachen helfen.“

Hauptmann Klaus-Dieter Breiden, Regionalstellenleiter des seit 1960 bestehenden Bundeswehr-Sozialwerks e.V., führte aus, dass die 3950 Euro für das Sozialwerk-Projekt „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des Bundeswehr-Sozialwerks“ eingesetzt werden, um Urlaube für Eltern mit behinderten Kindern  und Freizeiten für Kinder mit Behinderungen durchzuführen sowie in Härtefällen unbürokratische Hilfe für Bundeswehr-Familien mit Kindern, die eine Beeinträchtigung haben, anbieten zu können. 

Bürgermeister Paul Larue dankte Hauptmann Klaus-Dieter Breiden und Projektoffizier Marcel Schinkel vom Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ sowie Sabine Briscot-Junkersdorf, Repräsentation der Stadt Düren, für die gute Zusammenarbeit, die seit Jahrzehnten mit den Wohltätigkeitskonzerten die Pflege der Militärmusik und die Präsentation hervorragender Bundeswehr-Musikkorps in Düren ermöglicht. Paul Larue: „Diese sind sowohl  kulturelles Highlight als auch gute Unterstützung für soziale Zwecke.“

Uwe Willner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Düren, die kontinuierlich die Wohltätigkeitskonzerte unterstützt, sicherte zu, auch bei den beiden Konzerten in diesem Jahr wieder gerne mit dabei zu sein:

Am Mittwoch, dem 22. Mai, 20 Uhr, ist das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Michael Euler zu Gast im Haus der Stadt.

Am Mittwoch, 30. Oktober, 20 Uhr, kommt das Luftwaffenmusikkorps Münster unter Leitung von Oberstleutnant Christian Weiper.

 

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren