Leitseite
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

2.200 Kilometer radeln für benachteiligte Kinder

Düren, den 18.05.2017

Düren. Und er radelt immer weiter. - Auch in diesem Jahr fährt Peter Schumacher aus Derichsweiler seine „Radtour der Hoffnung“ und unterstützt mit der diesjährigen Aktion benachteiligte Kinder und Jugendliche im Sozialraum Düren-Süd und in Derichsweiler.

Bürgermeister Paul Larue (re.) dankte Peter Schumacher (2.v.r.) bei der offiziellen Tour-Vorstellung im Dürener Stadt-Center für sein Engagement.

Die Jubiläumstour wird ihn und seine diesjährigen Begleiter Fritz Jaax aus Nettersheim und Ewald Lenzen aus Ulmen von St. Petersburg nach Tallin, Riga, Kaliningrad und Danzig über 2.200 Kilometer nach Berlin führen. Die Tour dauert vom 29. Mai bis zum 27. Juni und steht unter der Schirmherrschaft von Dürens Bürgermeister Paul Larue.
„Ich freue mich sehr auf die Strecke und natürlich auf die Tatsache, dass ich damit wieder benachteiligten Kindern und Jugendlichen, diesmal in Düren-Süd und meinem Heimatort Derichsweiler helfen kann.“, hofft Peter Schumacher noch auf weitere „Kilometer-Spenden“ seiner Benefiztour. Schon unzählige Kilometer hat der pensionierte Elektromaschinenbauer bereits auf dem Sattel verbracht und dabei rund 49.000,- Euro für soziale Projekte oder Einrichtungen „erfahren“. Darunter waren auch Touren in die beiden osteuropäischen Partnerstädte von Düren, Stryj in der Ukraine und Gradačac in Bosnien-Herzegowina. Unterstützt wird er unter anderem von seinem ehemaligen Arbeitgeber RWE und den Kollegen der Industriegewerkschaft IGBCE.

Wie bei den Radtouren zuvor, hat auch in diesem Jahr Dürens Bürgermeister Paul Larue die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen. Er habe höchsten Respekt für das große Engagement von Peter Schumacher, sagte der Bürgermeister bei der offiziellen Tour-Vorstellung. Sein Dank und seine Anerkennung gelte im gleichen Maße auch den Begleitern und Unterstützern, so Larue weiter.

Peter Schumacher sucht noch nach Unterstützern seiner Hilfsaktionen. Ausführliche Informationen zur „Radtour der Hoffnung 2017“ und weiteren Projekten gibt es im Internet und www.radsporttag-derichsweiler.de.

 

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular