Leitseite
Zauberhaftes Papiertheater
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Zauberhaftes Papiertheater

Düren, den 30.10.2015

Düren. Papierkünstlerin Sarah Schiffer hatte die Idee, die von Pit Goertz, dem künstlerischen Leiter auf Schloss Burgau und selber schon lange dem Werkstoff Papier verfallen, aufgegriffen und realisiert wurde: Ein kleines, sehr feines Papiertheater-Treffen auf Schloss Burgau ins Leben zu rufen. Die Premiere im Vorjahr war so erfolgreich, dass am Wochenende, 14. und 15. November 2015, dort wieder ein solches Treffen erlebt werden kann.

Sarah Schiffer und Pit Goertz (links) stecken mit ihrer Begeisterung für das Papiertheater bei einer improvisierten Vorführung im Rathausfoyer auch Bürgermeister Paul Larue an.

Sarah Schiffer und Pit Goertz (links) stecken mit ihrer Begeisterung für das Papiertheater auch Bürgermeister Paul Larue an.

„Das Papiertheater-Treffen vor der Kulisse der derzeit auf Schloss Burgau zu sehenden Ausstellung ‚Geheimnis Papier‘ im ‚Jahr des Papiers‘ passt gut zur Papierstadt Düren“;  brachte Bürgermeister Paul Larue die Bedeutung des kleinen Festivals auf den Punkt. „Es ist ein schöner Höhepunkt, der Aufmerksamkeit erregt.“ Wie groß diese Aufmerksamkeit ist, beweist die Tatsache, dass die Vorstellungen der Kölner Künstlergruppe „Kölner Kästchentreffen“, die am Samstagnachmittag und –abend ihr neues Programm zeigen, bereits ausverkauft sind. Aber auf die kleinen Besucher wartet am Sonntag, 15. November, um 11 und 15 Uhr, im Rittersaal auf Burgau „Rotkäppchen bei der Großmutter“, gespielt von Peter Schauerte-Lüke vom Burgtheater.
Eher etwas für Erwachsene ist das „haarige“ Stück „The Two Magicians“ nach einer Ballade aus der Sammlung von Francis J. Child, gespielt von Sarah Schiffer, die auch die Figuren selber schneidet und live auf Englisch singt, auf der E-Gitarre begleitet von Peter Bernards, Samstag, 14. 11, 19 Uhr, und Sonntag, 15. 11., 17 Uhr, im Mitteltrakt von Schloss Burgau, Karten 7 Euro (5 Euro). Während das Papiertheater für Kinder mit Rotkäppchen ganz klassisch daher kommt und auch die Möglichkeit anbietet, mit Ausschneidebögen ein eigenes Papiertheater zu erstellen, greifen Sarah Schiffer und Peter Bernards durchaus auf moderne Mittel zurück. Aber zum Nachspielen anregen möchten sie auch. „In der Zeit des Biedermeier war das Papiertheaterspielen ein beliebter Zeitvertreib in den bürgerlichen Familien“, erzählt Sarah Schiffer, die sich intensiv mit dem Medium auseinandergesetzt hat und die Idee für das Dürener Papiertheater-Festival auf Schloss Burgau, das von der Sparkasse Düren unterstützt wird, beim Internationalen Papiertheater-Treffen in Preetz bekam.

Eine weitere Variante des Papiertheaters ist auf Schloss Burgau  mit dem Haase Papiertheater zu erleben, das unter dem Titel „James Honk jagt Dr. Kamishibai“ eine Parodie auf James-Bond-Filme bietet, am Sonntag, 15. November, um 15 und 18 Uhr auf der Hauptburg, Karten 7 Euro (5 Euro).
 
Karten im Vorverkauf  an der Theaterkasse, Tel.: 02421 25-1317 sowie an der Kulturtheke im Bürgerbüro, Tel.: 02421 25-2525

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren
Archiv
2012
2013
2014
2015
2016

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241