Leitseite
Mit „Bremsklötz“ und DJ Sandro Diaz feiern auf dem Kaiserplatz
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Mit „Bremsklötz“ und DJ Sandro Diaz feiern auf dem Kaiserplatz

Düren, den 21.02.2019

Düren. 3 x 11 Jahre gibt es die Jugendschutzveranstaltung an Weiberfastnacht in Düren schon, die vom Jugendamt der Stadt in Kooperation mit vielen Partnern veranstaltet wird. Auch am Donnerstag, dem 28. Februar, von 11:11 Uhr bis 17 Uhr ist der Kaiserplatz wieder Schauplatz des Events, bei dem Jugendliche ab 14 Jahren bei einem tollen Live-Programm mit den lokalen Karnevals-Helden „Bremsklötz“ und dem beliebten DJ Sandro Diaz, der schon im vergangenen Jahr den Kaiserplatz rockte, in einem geschützten Rahmen feiern können. Es wird kein Eintritt erhoben.

Weiberfastnacht 2018 auf dem Kaiserplatz. Foto: Stadt Düren

Weiberfastnacht 2018 auf dem Kaiserplatz. Foto: Stadt Düren

„Inzwischen ist es eine Traditionsveranstaltung an Weiberfastnacht geworden und für das Jugendamt nicht mehr wegzudenken!“, fasst Jugendamtsleiter Ansgar Kieven zusammen. „Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht“, ergänzt Peter Junker, Teamleiter Offene und Mobile Jugendarbeit, der als Ansprechpartner die ganze Zeit vor Ort ist. „Jedes Jahr ist die Zahl der Fälle, in denen Jugendliche versorgt werden müssen, kontinuierlich gesunken.“

Mit den Erfahrungen des eingespielten Teams ist das Konzept in den 33 Jahren ebenso gewachsen wie die Sicherheitsvorkehrungen, die Zahl der Kooperationspartner und die Anzahl der Jugendlichen, die an dem Fest begeistert teilnehmen. Auch diesmal werden zu der Jugendschutzveranstaltung, die von der Sparkasse Düren unterstützt wird, wieder rund 4000 Jugendliche in den Spitzenzeiten erwartet. 

Jedes Jahr wird das Konzept weiter verbessert. Bewährtes, wie das Glasverbot innerhalb des Veranstaltungsraums auf dem Kaiserplatz und das Verkaufsverbot von Alkohol in Glasbehältnissen in einer erweiterten Zone um den Kaiserplatz, wird beibehalten. 

Am Veranstaltungstag wird es deshalb auch wieder eine Hotline geben: Tel.: 0151 17168827

Die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Stadt, der Kreispolizeibehörde, dem Roten Kreuz, dem Amt für Feuerwehr und Rettungswesen, dem Dürener Service Betrieb sowie dem Dürener Krankenhaus ist ebenfalls bewährte Strategie. Nach Bedarf wird das Konzept ergänzt, so wie dieses Jahr wieder im Bereich Sicherheit, für welchen die Eventagentur Wolff ebenso wie für die Organisation im Auftrag des Jugendamtes federführend verantwortlich ist.

20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der städtischen und freien Jugendarbeit werden die Veranstaltung  begleiten, präventiv dazu beitragen, dass friedlich und störungsfrei gejubelt, getanzt und gefeiert werden kann. Carina Salentin, Abteilungsleiterin Sozialpädagogische Dienste des Jugendamtes: „Mit Plakaten und durch Informationen an die Schulen weisen wir deutlich darauf  hin, dass der Kaiserplatz auch dieses Jahr wieder zentraler Veranstaltungsort ist.“ 

Das Jugendamt der Stadt Düren weist zudem auf die vielen verschiedenen Kinderveranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen in unterschiedlichen Einrichtungen an Weiberfastnacht in Düren hin. 

Infos zu allen Veranstaltungen, Tel.: 02421 25-2177

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren
Archiv
2012
2013
2014
2015
2016

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241