Leitseite
Erlös des 52. Wohltätigkeitskonzertes fließt in Kriegsgräberfürsorge und in die Aktion „Gegen Kinderarmut in Düren“
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Erlös des 52. Wohltätigkeitskonzertes fließt in Kriegsgräberfürsorge und in die Aktion „Gegen Kinderarmut in Düren“

Düren, den 21.12.2019

Düren. Das 52. Wohltätigkeitskonzert im Oktober, mit dem das Luftwaffenmusikkorps Münster das Publikum im ausverkauften Haus der Stadt begeisterte, erbrachte den stattlichen Erlös von 6.386 Euro. Dieser wurde nun zu gleichen Teilen zwischen der Aktion „Gegen Kinderarmut in Düren“ und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. aufgeteilt und bei einem Empfang im Rathaus überreicht.

Große Freude über den guten Erlös aus dem 52. Wohltätigkeitskonzert für wichtige Zwecke und Vorfreude auf die kommenden Konzerte (von links: Dirk Hürtgen, Oberstleutnant Samuel Mbassa, Annegret Greven, Sabine Briscot-Junkersdorf, Ina Ruick, Bürgermeister Paul Larue. Foto: Stadt Düren

Große Freude über den guten Erlös aus dem 52. Wohltätigkeitskonzert für wichtige Zwecke und Vorfreude auf die kommenden Konzerte (von links: Dirk Hürtgen, Oberstleutnant Samuel Mbassa, Annegret Greven, Sabine Briscot-Junkersdorf, Ina Ruick, Bürgermeister Paul Larue. Foto: Stadt Düren

Oberstleutnant Samuel Mbassa bedankte sich als stellvertretender Kommodore Taktisches Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ im Namen des Schirmherrn des 52. Wohltätigkeitskonzertes, Kommodore Danilo Schlag, bei der Stadt Düren für die bewährte Durchführung der Konzerte sowie bei der Sparkasse Düren für die Unterstützung. 

„Die Konzerte sind nur möglich mit zuverlässigen Partnern“, betonte Bürgermeister Paul Larue. 

Dirk Hürtgen von der Sparkasse Düren überschlug schnell im Kopf wie viele Zuhörerinnen und Zuhörer bei einem durchschnittlichen Besuch von 500 pro Konzert im Laufe der Jahre erreicht wurden: „Eine unglaubliche Zahl!“ 

Annegret Greven, Geschäftsführerin des Kreisverbandes Düren des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, nahm stellvertretend für Landrat Wolfgang Spelthahn als Vorsitzenden die Spende entgegen. „Wir können damit viele interessante Themen angehen“, sagte sie. Es gebe immer noch viele Menschen, die als Familienangehörige nach gefallenen Soldaten forschten, berichtete sie.

Ina Ruick vom Jugendamt der Stadt Düren freute sich über den unerwartet hohen Betrag, der in die Aktion „Gegen Kinderarmut in Düren“ fließt. „Wir finanzieren damit ein Musikprojekt, eine Singreise mit Kindern, die sonst nicht dabei sein könnten, und ermöglichen im Sommer alleinerziehenden Müttern mit kleinen Kindern einen dreitägigen Aufenthalt am Dürener Badesee.“

Sabine Briscot-Junkersdorf, Organisatorin der Konzerte auf städtischer Seite, gab Anlass zur Vorfreude, indem sie auf die beiden anstehenden Konzerte hinwies: Am 7. März 2020 ist die Bigband der Bundeswehr in der Arena Kreis Düren zu erleben und am 17. November 2020, 20 Uhr, das Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung von Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe im Haus der Stadt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren
Archiv
2012
2013
2014
2015
2016

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241