Leitseite
Emmerich Stürtz
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Emmerich Stürtz

Das Bild zeigt Landrat Geheimrat Stürtz.

Landrat Geheimrat Stürtz. Fotografie von Ophoven, Düren.

Landrat, Geheimrat

* 28.09.1811 in Aachen
† 01.02.1887 in Düren

Verleihung der Ehrenbürgerrechte: 14.10.1885

Emmerich Stürtz wurde am 28. September 1811 in Aachen geboren. Nach Vollendung seiner gymnasialen und juristischen Studien trat er am 14. Oktober 1835 in den preußischen Staatsdienst ein. Am 15. Juni 1841 wurde er als Regierungsassessor kommissarischer Landrat des Kreises Düren, am 25. Mai 1844 wurde ihm die Verwaltung definitiv übertragen, die er ununterbrochen fast 46 Jahre hindurch bis zu seinem Tode am 1. Februar 1887 leitete.

Im Jahr 1848 wurde Landrat Stürtz als stellvertretender Abgeordneter zur deutschen Nationalversammlung zu Frankfurt gewählt.

Am 25. Mai 1869 wurde ihm anlässlich seiner 25jährigen Amtsführung als Landrat des Kreises Düren eine Spende von Kreisbewohnern in Höhe von 6.000 Talern zur Gründung einer gemeinnützigen Stiftung überreicht; diese erhielt als „Stiftung Stürtz“ am 9. März 1870 die Rechte einer juristischen Person.
Zu seinem 50jährigen Dienstjubiläum als preußischer Beamter am 14. Oktober 1885 ehrte ihn die Regierung mit dem Kronorden II. Klasse.
Zuvor waren ihm schon 1854 der Rote Adlerorden IV. Klasse, 1865 der Kronenorden III. Klasse und 1870 der Titel: „Geheimer Regierungsrat“ verliehen worden.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Düren beschloss am 11. August 1885 einstimmig, dem höchsten Beamten des Kreises Düren an seinem Ehrentage das Ehrenbürgerrecht der Stadt Düren zu verleihen.

Nach dem Ausbau des Verbindungsweges zwischen Ober- und Aachener Straße an dem ehemaligen Besitztum des Landrates vorbei (Wohnung Oberstraße 54, landrätliche Amtsräume Oberstraße 52), erhielt dieser Straßenzug - früher im Volksmund „Landrats-Promenädchen“ genannt - durch einstimmigen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 25. April 1885 die Bezeichnung Stürtzstraße.

Quellennachweis

Entnommen aus

Jakob von Laufenberg, Die Ehrenbürger der Stadt Düren,
in: Adreßbuch von Stadt und Kreis Düren 1932/33.

zurück

 Drucken © Stadt Düren
Ehrungen und Auszeichnungen
Ehrenbürger
Ehrenring
Bürgermedaille
Ehrenplakette

Kontakt

Stadt- und
Kreisarchiv Düren

Haus der Stadt
Stefan-Schwer-Straße 4 - 6
52349 Düren

Lage im Stadtplan

Leitung
Leiter: Herr Krebs
Telefon: 02421 25-2555
Telefax: 02421 180-25-2550

Kontaktformular