Leitseite
Wolfgang Vogt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Wolfgang Vogt

* 01.12.1929 in Schirgiswalde/Bautzen
† 12.12.2006 in Düren

Beruf

Redakteur

Werdegang

Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln

  • 1947: Mitglied der CDU
  • 1950: Flucht nach Westberlin
  • 1959: Redakteur der "Ketteler-Wacht"
  • 1970: Umzug nach Düren
  • 23.04.1972 - 09.05.1972: Stadtverordneter
  • 09.05.1972: Wahl zum Oberbürgermeister
  • 21.05.1975: Wiederwahl zum OBM
  • 18.10.1979: Wiederwahl zum BM
  • 13.12.1983: Rücktritt als Bürgermeister
  • 13.12.1984 - 09.11.1989: Stadtverordneter
  • 01.12.2004: Verleihung des Ehrenrings der Stadt Düren

Mitglied des Landesvorstandes der CDU des Rheinlandes, Mitglied des Bundestages.

Während Vogts Amtszeit wurde die Bezeichnung für den Vorsitzenden der Dürener Stadtverordnetenversammlung von "Oberbürgermeister" in "Bürgermeister" geändert. Am 01.07.1975 und erneut am 08.01.1976 und 19.03.1976 verfügte der Oberkreisdirektor auf Weisung des Regierungspräsidenten, dass der Ratsvorsitzende die Bezeichnung Bürgermeister und der Hauptverwaltungsbeamte die Bezeichnung Stadtdirektor zu führen habe. Es folgte am 17.05.1977 die entsprechende Änderung der Hauptsatzung. Anlass war eine Verfügung des Innenministers vom 18.02.1975, dass die Amtsbezeichnungen Oberbürgermeister und Oberstadtdirektor nur noch in kreisfreien Städten geführt werden dürften.

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Kontakt

Dürener Kulturbetrieb
- Stadt- und Kreisarchiv -
Haus der Stadt
Stefan-Schwer-Straße 4 - 6
52349 Düren

Lage im Stadtplan

Ansprechpartner
Abteilungsleiter: Herr Krebs
Telefon: 02421 25-2555
Telefax: 02421 25-180-2550