Leitseite
PrymPark Cohousing Projekt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus
Leitseite > Leben & Wohnen > Wohnen > PrymPark Cohousing Projekt

PrymPark Cohousing Projekt

Die Evangelische Gemeinde zu Düren will im PrymPark zukunftsfähiges Wohnen für alle Generationen und die sich im Laufe des Lebens ändernden (Wohn)Bedürfnisse möglich machen.

Für ein freundliches Miteinander in der Nachbarschaft und ein Teilen von Alltagsaufgaben, aber auch von Räumen, Gärten und Fähigkeiten, sollen optimale Voraussetzungen geschaffen werden.

Gute Erfahrungen mit Co-Housing-Projekten vor allem in den skandinavischen Ländern und Kanada, doch ebenso in der Nachbarschaft in Österreich oder den Niederlanden, haben dazu geführt, dass die Initiatoren des PrymPark-Projekts - die Evangelische Gemeinde zu Düren gemeinsam mit Wohninteressierten– ein gemeinschaftliches Wohnkonzept für die neue Innenstadtsiedlung entworfen haben.

Jede Bewohnerin, jeder Bewohner wird eine eigene private Wohnung haben; zusätzlich wird es aber auch Gemeinschaftsräume und (halb-)öffentliche Treffpunktmöglichkeiten geben, die zum gemeinsamen Tun oder Ausruhen und zur gegenseitigen Unterstützung im Alltag einladen. In der geplanten großen Küche z.B. kann gemeinsam mit Freunden oder Nachbarn gekocht oder gefeiert werden; in verschiedenen unterschiedlich großen Räumen wird die Möglichkeit bestehen, gemeinsam Kinder zu betreuen, zu toben, Musik zu machen oder Gäste unterzubringen.

So bleibt die eigene Wohnung absolut privater Rückzugsort und kommt womöglich sogar mit weniger Quadratmetern aus.

Durch einen barrierefreien Zugang zu allen Häusern, Wohnungen und Gartenanlagen können Kinderwagen oder Rollatoren und Rollstühle direkt zu den Wohnungen gelangen, so dass ein Wohnen von der Geburt bis ins hohe Alter möglich sein wird.

Außerdem ist allen bisher Beteiligten ein bewusster und nachhaltiger Umgang mit der Umwelt und mit den(Energie)Ressourcen wichtig: Passivhausstandard, die Nutzung regenerativer Energien, Wärmerückgewinnung und Regenwassernutzung spielen deshalb eine wichtige Rolle bei der Planung der Siedlung genau wie der weitgehende Erhalt des Waldcharakters des Grundstücks.

Je mehr Menschen sich finden, die ihre Ideen und ihre Mitarbeit einbringen und die Pläne für die Siedlung aktiv mitgestalten, desto mehr kann der PrymPark zu einer Siedlung werden, in der sich alle wohlfühlen.

Mitplanen, mitgestalten und mitarbeiten können Sie ab sofort! Die Baufelder bzw. Teile davon werden bevorzugt an Baugruppen vergeben.

Gebaut wird, sobald eine Gruppe die bauplanerischen und finanziellen Fragen geregelt und abgestimmt hat und die Baugenehmigung vorliegt; einziehen können Sie ca. 10-18 Monate später!

Weitergehende Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der PrymPark-Quartiersgesellschaft:

prympark.de

 Drucken © Stadt Düren

PrymPark-Quartiersgesellschaft
der Evang. Gemeinde zu Düren

Philippstr. 4
52349 Düren

Tel.: 02421 - 698 3342 oder        
         0177 - 540 7094
Fax: 02421 - 188 - 188

Email