Leitseite
Aktionen Rund ums Rad
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus
Leitseite > Leben & Wohnen > Umwelt > Klimafreundliche Mobilität > Aktionen Rund ums Rad

Aktionen "Rund ums Rad"

Stadtradeln

Zum ersten Mal hat die Stadt Düren an der Klimakampagne „Stadtradeln“ teilgenommen, die in diesem Jahr, in dem das Fahrrad 200 Jahre alt wird, ihr 10. Jubiläum feiert. 21 Tage lang radelten verschiedene Teams für ein gutes Klima. Jetzt wurden die Sieger im Sitzungssaal des Rathauses geehrt.

40.873 zurückgelegte Kilometer wurden für die Stadt Düren gezählt. Das ist einmal um die Erde in drei Wochen. 190 Radlerinnen und Radler in 18 Teams traten in die Pedale; darunter vier Mitglieder des Kommunalparlaments. 5.800 kg CO2-Ausstoß wurde dadurch vermieden. „Für das erste Mal ein gutes Ergebnis“, zog Uwe Schmitz, Fahrradbeauftragter der Stadt Düren, Bilanz. Schirmherr Bürgermeister Paul Larue leistete, wie er sagte, „einen bescheidenen Beitrag“, mit der täglichen Fahrt von Niederau zum Rathaus und zurück. Patrick Reinartz vom Team IMI Z&J Technologies erreichte mit 2222 die höchste zurückgelegte Kilometerzahl, gefolgt von Teamkollege Ralf Jungherz und Jürgen Joussen von der Stadtverwaltung. Amtsleiter Heiner Wingels freute sich besonders darüber, dass sich befreundete Behörden eingeklinkt haben sowie viele aus dem Rathaus mitmachten, die das Rad auch im Alltag nutzen. Eine Auszeichnung für die meisten Teammitglieder erhielten SWD-Leitungspartner mit einer Teamstärke von 31 vor der Stadtverwaltung Düren mit 28 und dem offenen Team Düren mit 25.

Mit insgesamt 5.216 Fahrradkilometern und 740 kg eingesparten CO2 erreichte das Team der  Stadtverwaltung als zweitgrößtes Team im Stadtgebiet den dritten Rang, hinter den Teams von SWD-Leitungspartner (5.512 km) und IMI Z&J Technologies (5.799 km). 

Benjamin Raßmanns, Mobilitätsmanager der Stadt Düren, hatte weitere Zahlen mitgebracht: Deutschlandweit wurden 41.946.317 Kilometer mit 620 Teilnehmerkommunen zurückgelegt, 222.000 aktive Teilnehmer in 13.227 Teams, die deutschlandweit 5.956.377 Kilo CO2 vermieden. Im nächsten Jahr will die Kampagne europaweit an den Start gehen. Dann soll Düren wieder dabei sein.  

„Mit dem Rad zur Arbeit“ heißt eine Initiative des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs mit der AOK-Gesundheitskasse, an der sich auch die Stadt Düren beteiligt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die es schaffen, an mindestens 20 Arbeitstagen im Aktionszeitraum vom 1. Mai bis zum 31. August mit dem Rad zur Arbeit ins Rathaus zu kommen, winken neben steigender Fitness, Gesundheitsprävention und aktiver Teilnahme am Klimaschutz auch attraktive Preise als Anreiz.

Zahlreiche Mitarbeiter der Stadt Düren nehmen an der Aktion „Mit dem Fahrrad zur Arbeit“ bereits teil. Obwohl sie Anfang Mai begonnen hat, kann noch jeder einsteigen, sich auf den Fahrradsattel schwingen und am Ende mit etwas Glück eine Urlaubsreise, ein Fahrrad oder Fahrradzubehör zu gewinnen. 

Durch das Umsteigen auf das Fahrrad beim Weg zur Arbeit werden aktive Treibhausgase eingespart, ein nicht unerheblicher Beitrag zum Klimaschutz. 

Auch in 2018 erfolgt eine Teilnahme der Stadt Düren bei der Klimakampagne Stadtradeln. Weitere Infos folgen in Kürze! 

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt
dueren.de/carsharing
Bus und Bahn
Aktionen Rund ums Rad
Fördermaßnahmen Klimafreundliche Mobilität

Kontakt

Amt für Stadtentwicklung
Abteilung Umwelt

Herr Raßmanns
Telefon: 02421 25-1351

Kaiserplatz 2-4
(1. Etage, Zimmer 144)
52349 Düren

Kontaktformular