Leitseite
Handlungskonzept Josef-Schregel-Straße
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus
Leitseite > Leben & Wohnen > Planen und Bauen > Weitere Stadtentwicklungsprojekte > Handlungskonzept Josef-Schregel-Straße

Integriertes Handlungskonzept Josef-Schregel-Straße / Bahnhofsumfeld

Die Josef-Schregel-Straße und das Bahnhofsumfeld stehen seit einigen Jahren im Fokus der Innenstadtentwicklung in Düren.

War die Josef-Schregel-Straße seit der Zeit des Wiederaufbaus eine für die Dürener Innenstadt bedeutende Wohn- und Geschäftsstraße und Eingang zur Dürener City, hat sich ihr Bild in den letzten 15 bis 20 Jahren stark verändert. Spielhallen, Wettbüros und Internet-Cafés, Billigläden und Imbissbuden haben die Fachgeschäfte von früher verdrängt und lassen die einstige Bedeutung der Straße kaum noch erahnen.

Ausgebliebene Investitionen in die Immobilien und grundlegende Veränderungen in der Zusammensetzung der Bewohnerschaft haben Bild und Image der Straße erheblich verändert.Ursprüngliche Aufenthaltsorte wie der Langemarckpark sind zu „Unorten“ geworden und werden von den Menschen gemieden. Die als „Trading-Down“ bezeichnete Negativentwicklung droht auch auf angrenzende Bereiche überzugreifen.

Ebenso haben der Bahnhofsvorplatz und das Bahnhofsumfeld ihre ursprüngliche Funktion als Stadtentrée verloren. Das Erscheinungsbild wirkt an vielen Stellen wenig einladend. 

Der „Arbeitskreis Innenstadtgestaltung“ hat sich aus diesem Grund von 2011 bis 2013 intensiv mit Möglichkeiten zur Aufwertung des Bereichs Bahnhofsumfeld und Josef-Schregel-Straße und der Initiierung eines Stadterneuerungsprozesses befasst. Eine Vielzahl öffentlicher und privater Akteure wurde dabei mit einbezogen und war aufgefordert, sich mit ihren Ideen und Interessen einzubringen. Immobilieneigentümer, Gewerbetreibende und interessierte Anwohner/Innen konnten so in Arbeitsgruppen und Workshops viele Anregungen für den Prozess liefern.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt hat in seiner Sitzung am 29.11.2011 die Verwaltung beauftragt, für den Bereich Josef-Schregel-Straße und Bahnhofsumfeld ein Integriertes Handlungskonzept zu erarbeiten. Dieses bildet auf der Basis einer umfangreichen Analyse und Bewertung der Bestands-situation die Grundlage für ein abgestimmtes Handeln aller Beteiligten. Neben kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen ist es vor allem wichtig, eine langfristige Handlungsstrategie und Ziele für die Entwicklung des Gebiets zu bestimmen. Einen ersten Schritt stellte dazu die Erarbeitung eines Leitbildes dar. Dieses beschreibt die Richtung, in die sich Josef-Schregel-Straße und Bahnhofsumfeld zukünftig entwickeln sollen.Das dieser Grundlage wurden als nächstes die wichtigsten Themen (Handlungsfelder) definiert, die angegangen werden sollen. Eine Sammlung von Handlungsvorschlägen und Ideen aus dem Beteiligungsprozess rundet das Handlungskonzept ab.

Während einzelne Maßnahmen schon kurzfristig und unkompliziert umgesetzt wurden und werden, bedürfen größere Umgestaltungen und Projekte einer anderen Herangehensweise: Mit Blick auf die enge Verflechtung von Bahnhofsumfeld und Innenstadt wird deutlich, dass eine Entwicklung nur gemeinsam zielführend sein kann. Die Verbesserung des Images der Josef-Schregel-Straße und eine erhöhte Aufenthaltsqualität sollen nicht zuletzt ein positives Aushängeschild für die gesamte Dürener Innenstadt sein.

Die Ergebnisse des Handlungskonzeptes Josef-Schregel-Straße und Bahnhofs-umfeld werden deshalb im Rahmen des Masterplans Innenstadt aufgegriffen und fortgeführt.

 Drucken © Stadt Düren