Leitseite
Historie & Wappen - Hoven
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus
Leitseite > Kultur & Tourismus > Stadtteile > Hoven > Historie & Wappen - Hoven

Hoven: Historie & Wappen

Historie

1. bis 3. Jahrhundert

Zwischen Mariaweiler und Hoven liegt die Trümmerstätte eines bis Mitte des 3. Jahrhunderts besiedelten römischen "vicus", auf der in der Frankenzeit Bestattungen vorgenommen wurden.

1359

Hoven wird erstmals schriftlich erwähnt: Herzog Wilhelm von Jülich überträgt Emond von Hoven die Fischerei im Teich vor dessen Haus zu Hoven.

Mitte des 16. Jahrhunderts

Hoven gehört zum Derichsweiler Gerichtsbezirk.

Zwischen 1794 und 1814

Das linksrheinische Gebiet steht seit 1794 unter französischer Besatzung.
Commune Hoven in der Mairie Merken im Département de la Roer.

1816

Bildung der Gemeinde Hoven in der Bürgermeisterei (seit 1927 Amt) Merken im Landkreis Düren.

1. Januar 1972

Eingemeindung der Gemeinde Hoven des Amtes Merken in die Stadt Düren im Rahmen der kommunalen Neugliederung.

Nach oben

Wappen

Ein Wappen der Gemeinde Hoven hat nicht existiert!

Nach oben

 Drucken © Stadt Düren