Leitseite
Stadtteilinfo - Birgel
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus
Leitseite > Kultur & Tourismus > Stadtteile > Birgel > Stadtteilinfo - Birgel

Birgel: Stadtteilinfo

Birgel liegt am südwestlichen Stadtrand von Düren. Südöstlich von Birgel verläuft die B 399, nordöstlich verläuft die K 27. Im Westen des Stadtteiles liegt der Staatsforst Gürzenich. Birgel ist von Wiesen und Feldern umgeben. Der Stadtteil grenzt an die Nachbargemeinde Hürtgenwald.

Es bestehen zwei Busverbindungen nach Düren und eine Busverbindung für Schülerinnen und Schüler nach Mariaweiler (Dürener Kreisbahn).
Der Dürener Hauptbahnhof ist ca. 7 km entfernt. Von dort aus hat man Anschluss in die Richtungen Köln, Aachen, Heimbach/Eifel und Linnich.
Die Autobahn-Anschlussstelle A 4 Richtung Köln-Aachen liegt ca. 10,5 km von Birgel entfernt.
Das städtische Radverkehrsnetz verbindet Birgel mit Berzbuir, Lendersdorf, Gürzenich und dem Stadtgebiet Düren.

Stadtteilrundgang

Kirchliche Bauten und historische Baudenkmäler

Kirche St. Martinus

Die am 22. Juni 1907 konsekrierte Pfarrkirche St. Martinus ist 1902/03 im neuromanischen Stil erbaut worden. Die 34 m lange und 18,16 m breite Kirche ist dem heiligen Martin von Tours geweiht und besteht aus Grauwackestein mit kunstvollen Glasfenstern. Sie erlitt im 2. Weltkrieg erhebliche Schäden. Durch den Einsatz freiwilliger Helfer wurde sie wiederaufgebaut und von außen weiß gestrichen. In den Jahren 1966 und 1968 sind Renovierungsmaßnahmen durchgeführt worden.

Das Foto zeigt die Alte Kapelle St. Martinus in Birgel.

Alte Kapelle St. Martinus

Alte Kapelle St. Martinus

Die im 17. Jahrhundert auf einem älteren Vorgängerbau errichtete ehemalige Burgkapelle mit vier Achsen ist Anfang des 19. Jahrhunderts restauriert und erweitert worden. Sie besteht aus Bruchstein, hat einen verschieferten Dachreiter und Rundbogenfenster in Hausteinfassung.

Das Foto zeigt eine Ansicht der Burg Birgel.

Burg Birgel

Burg Birgel

Die Burg Birgel ist eine vierflügelige Bruchstein- bzw. Backsteinanlage des 17./18. Jahrhunderts. Die Burg ist von Wassergräben umwehrt. An der Ostseite befindet sich ein zweigeschossiger Torbau mit Rundbogen und Portalblende. Die Dachkonstruktion hat eine achtseitige, zweifach geschweifte Welscher Haube. Auch der Eckturm wurde mit aufwändig gestalteter Welscher Haube erbaut.
Die Burg Birgel ist sehr geschichtsträchtig. Bis Ende des 15. Jahrhunderts hatten die Herren von Birgel das landesherrliche Erbmarschallamt inne. Ende des 16. Jahrhunderts gelangte die Burg Birgel durch Heirat an die Familie von der Ehren. Seit dem Jahre 1733 hatte die Burg verschiedene bürgerliche Besitzer (Ricker, Hoffstadt, Leunenschloß, Sels). Bei einem starken Erdbeben im Jahre 1756 im Dürener Land wurde auch die Burg Birgel beschädigt. Im Jahre 1840 erwarb der Dürener Fabrikant Leopold Schoeller die Burg Birgel. Baron von Diegardt wurde im Jahre 1913 neuer Besitzer der Burg.
Nach starken Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg kaufte im Jahre 1957 die Gemeinde Birgel die bis dato landwirtschaftlich genutzte Anlage und errichtete auf dem Burggelände in den Folgejahren eine vierklassige Volksschule. Die Einweihung der heutigen "Städtische Gemeinschaftsgrundschule" erfolgte im Jahr 1959.

Das Foto zeigt den Turmstumpf der Wasserburg Mozenborn.

Turmstumpf der Wasserburg Mozenborn

Haus Mozenborn

Das erstmalig im 14. Jahrhundert erwähnte Herrenhaus hatte im Laufe der Jahrhunderte wechselnde Besitzer. Das Haus Mozenborn besteht heute aus einem Wirtschaftshof des 18. Jahrhunderts, der abseits der Ortslage in Richtung Rölsdorf liegt. Beim Herrenhaus handelt es sich um einen zweigeschossigen, gekälkten Ziegelbau aus dem Jahr 1789 mit einem Mansarddach. Ihm wurden an seiner den Wirtschaftsgebäuden zugewandten Seite im 20. Jahrhundert zwei Achsen hinzugefügt. Das Gebäude befindet sich in Privatbesitz.

Sehenswürdigkeiten/Besonderheiten

Turmstumpf der Wasserburg Mozenborn

Über die Wasserburg Mozenborn existieren wenige Überlieferungen. Erbaut wurde sie vermeintlich im 15. oder 16. Jahrhundert. Von der Burg sind nur noch die Ruine eines Rundturmes und verlandete Gräben erhalten. Der Turmstumpf steht einige hundert Meter von Haus Mozenborn entfernt.

Hotels & Pensionen

In Birgel befindet sich das  Hotel und Restaurant "Gasthof zum Alten Brauhaus".

Hotels und Pensionen in Düren

Bezirksausschuss

Der Bezirksausschuss von Birgel besteht aus insgesamt 15 stimmberechtigten Mitgliedern. Zusätzlich kann jedem Bezirksausschuss ein/e bestellte/r sachkundige/r Einwohner/in als beratendes Mitglied angehören.
Die Bezirksausschüsse sind gemäß Hauptsatzung in allen Angelegenheiten, die ihren Bezirk betreffen, vor der Beschlussfassung zu hören. Die Bezirksausschüsse haben das Recht, Angelegenheiten ihres Stadtbezirks in eigener Initiative zum Gegenstand ihrer Beratungen zu machen und den Fachausschüssen und dem Rat Anträge und Empfehlungen zuzuleiten. Ausgenommen sind Grundstücksangelegenheiten. Sitzungsvorlagen hierüber werden den Bezirksausschüssen nachrichtlich zugeleitet.

Ratsinformationssystem

Samstags in ...

Bürgermeister Paul Larue wollte neben seinen hervorragend besuchten Donnerstagssprechstunden im Rathaus allen Bürgerinnen und Bürgern auch noch Gelegenheiten geben, ihre Anregungen, Kritikpunkte und Ideen unmittelbar einzubringen. Daher startet er im Jahre 2001 seine Besuchsreihe "Samstags in ...". In lockerer Reihenfolge besucht Bürgermeister Paul Larue alle Ortsteile und Stadtviertel an Samstagvormittagen und steht dort persönlich zur Verfügung.

Pressemeldungen

Bürgermeister Paul Larue unterwegs in Birgel
28.09.2011

Düren. Ein weiterer Ortstermin im Rahmen der Stadtteil-Besuche, die seit Jahren unter dem Titel "Samstags in ..." stattfinden, galt bei strahlender Herbstsonne am vergangenen Wochenende Birgel.
mehr

Regenrückhaltebecken und Bolzplatz-Umgestaltung
11.08.2009

Düren. Auf ihrem Samstags-Rundgang durch den Dürener Stadtteil Birgel trafen Bürgermeister Paul Larue und der Bezirksausschussvorsitzende Arnold Bergs sowie die Ratsmitglieder Iris Papst und Reinhard Helbig auf viele ...
mehr

Bürgermeister Paul Larue besuchte Dürener Ortsteil Birgel
Mobilfunkanlage und sanierte Brücke
17.08.2004

Düren. Mit einem Rundgang durch den Dürener Ortsteil Birgel setzte Bürgermeister Paul Larue seine Besuchsreihe "Samstags in ..." fort. Begleitet von Arnold Bergs, dem ...
mehr

Bürgermeister Paul Larue zu Besuch in Birgel
02.10.2002


Düren. "Samstags in ..." hieß es wieder einmal, als Dürens Bürgermeister Paul Larue mit Bezirksausschussvorsitzendem Arnold Bergs und weiteren Mitgliedern dieses Gremiums den Stadtteil Birgel besuchte.
mehr

Nach oben

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt
Stadtteilinfo - Birgel
Stadtteilfilm - Birgel
Bevölkerung - Birgel
Historie & Wappen - Birgel
Kultur & Freizeit - Birgel
Infrastruktur - Birgel

Frau Briscot-Junkersdorf
Dezernat Bürgermeister
Rathaus (1. Etage)
Zimmer 112
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2235
Telefax: 02421 25-180-2290