Leitseite
Annakirche
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Katholische Pfarrkirche St. Anna

Die dreischiffige, gotische Basilika mit ältesten Teilen aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts und mit dem der Westfront eingegliederten 100 m hohen Glockenturm war der bedeutendste Sakralbau der Stadt.
Nach der Zerstörung 1944 erfolgte der Neubau in den Jahren 1954-1956 in Bruchsteinbauweise nach einem Entwurf von Rudolf Schwarz.
Der abgerückte Glockenturm an der Südostecke wurde im April 1964 fertiggestellt.

Vorkriegszeit

Die Annakirche in der Vorkriegszeit.

Die Annakirche in der Vorkriegszeit.

Zerstörung

Das Bild zeigt Reste der zerstörten Annakirche.

Zerstörte Annakirche

Wiederaufbau

Das Bild zeigt die Annakirche nach ihrem Wiederaufbau.

Die Annakirche nach ihrem Wiederaufbau

Heute

Ansicht der heutigen Annakirche.

Die Annakirche heute.

 Drucken © Stadt Düren