Carsharing

Mit einer Station in der Wilhelmstraße ist Düren ins Carsharing eingestiegen.
Bis zu elf Fahrzeuge kann ein geteiltes Auto ersetzen. Zwei städtische Leasingfahrzeuge können durch die Nutzung des Car-Sharing-Angebotes in unmittelbarer Nähe des Rathauses durch die Stadtverwaltung eingespart werden. 
Das Angebot steht auch für Einzelpersonen offen. Man muss sich als Kunde anmelden, erhält nach Abschluss eines Nutzungsvertrags mit der Firma cambio eine Chip-Karte, kann eines der beiden Autos online für die Dauer von bis zu vier Tagen reservieren. Die Preise errechnen sich aus Nutzungszeit und gefahrenen Kilometern. Eine Tankkarte im Wagen ermöglicht an bestimmten Tankstellen das Tanken auf Rechnung der Firma. Jeder Fahrberechtigte erhält eine persönliche Einführung. Die Stadtverwaltung wird die Dienstwagen voraussichtlich werktags nutzen, Privatleute eher am Abend oder am Wochenende. Das sind beste Voraussetzungen für eine optimale Nutzung der beiden Fahrzeuge. Eine gute Auslastung, damit ein Fahrzeug sich rechnet, wären 40%.