Leitseite > Familie & Bildung > Geburt > Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld können Sie beantragen wenn Sie: 

  • ein Baby erwarten oder es bereits bekommen haben,
  • zu Beginn der sechswöchigen Schutzfrist vor der Entbindung nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, sondern familien- oder privat versichert sind

    und

  • Sie zu Beginn der sechswöchigen Schutzfrist vor der Entbindung ein (auch geringfügiges) Arbeitsverhältnis haben oder hatten,
  • oder Ihr Arbeitsverhältnis während der Schwangerschaft oder der Schutzfrist nach der Entbindung vom Arbeitgeber mit Zustimmung der zuständigen Behörde aufgelöst (Arbeitgeberkündigung) wurde,
  • oder Sie während der Schutzfristen von einem Beamten- in ein Arbeitsverhältnis gewechselt sind


Welche weiteren Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie das Mutterschaftsgeld und evtl. auch den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld bekommen, erfahren Sie hier auf der Homepage des Bundesversicherungsamtes.

Hier gelangen Sie direkt zum Online-Antrag auf Mutterschaftsgeld, ebenfalls auf der Homepage des Bundesversicherungsamtes.