Leitseite > Leben & Wohnen > Ausländer und Integration > Ankommen in Düren

Ankommen in Düren

Das Bild zeigt das Logo von Ankommen in Düren - Ein Herz und die Wörter aid Ankommen in Düren.

Projekt zur sozialen Integration der in Düren lebenden Flüchtlinge
(„AiD – Ankommen in Düren“)

Das Sozialamt der Stadt Düren hat zum 01.09.2016 ein neues Projekt zur sozialen Integration der in Düren lebenden Flüchtlinge („aid – Ankommen in Düren“) gestartet. Dabei wird das Sozialamt Düren durch in der Flüchtlingsbetreuung ebenfalls erfahrene Organisationen (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Evangelische Gemeinde, Sozialdienst Katholischer Frauen) unterstützt. Vor dem Projektstart wurde ein gemeinsames Betreuungskonzept entwickelt.

Hierbei wurde das Stadtgebiet Düren in 5 Integrationsräume unterteilt. In jedem Integrationsraum ist eine Vollzeitkraft für die soziale Betreuung von bis zu 200 Flüchtlingen zuständig. Die Stadt Düren übernimmt selbst mit einer eigenen Sozialarbeiterin die Betreuung eines Integrationsraumes und ist zudem für die Projektsteuerung verantwortlich. Durch eine bedarfsorientierte Betreuung der in Düren lebenden Flüchtlinge während des laufenden Asylverfahrens soll der Grundstein für eine erfolgreiche soziale und berufliche Integration gelegt werden. Das Projekt ist zunächst für die Dauer von 2 Jahren angelegt.

Flüchtlinge vor Ort in die Gesellschaft integrieren

Broschüre und Praxisbeispiele vom Deutschen Städtetag

www.staedtetag.de