Jugendsozialarbeit

Das Bild zeigt Jugendliche, die skaten.

Streetwork

Streetwork ist ein wichtiger Handlungsansatz im Gesamtkonzept der offenen Jugendarbeit in der Stadt Düren. Die überwiegend aufsuchende Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Jugendsozialarbeit, ermöglicht die Kontaktaufnahme mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen an sozialen Brennpunkten, Straßen, Plätzen und informellen Treffpunkten. Im Sinne der Einzelfallhilfe können so flexible, niedrigschwellige und unkonventionelle Unterstützungs- und Hilfsangebote umgesetzt werden. Ziel ist die Erweiterung von Sozialkompetenzen, wie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Beziehungsaufbau und –pflege sowie Entwicklung und Realisierung individueller Lebensperspektiven. Streetwork ist sozialräumlich auf den Innenstadtbereich ausgerichtet und agiert vernetzt mit Einrichtungen aus den Bereichen Jugendarbeit, Beratung und Jugendberufshilfe.

JUGEND STÄRKEN im Quartier

Seit Januar 2015 koordiniert das Jugendamt der Stadt Düren das ESF-Modellprojekt "JUGEND STÄRKEN im Quartier" . JUSTiQ wird in Kooperation mit dem Sozialwerk Dürener Christen, ev. Gemeinde Düren und low-tec von zwei Mitarbeiterteams in den Fördergebieten Düren-Nord und Düren-Ost angeboten. Es kombiniert verschiedene sozialpädagogische Hilfsangebote, die passgenau entsprechend der Bedarfslage der Zielgruppen im Sinne von Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe ausgestaltet werden. Neben Maßnahmen individueller Beratung und Begleitung können auch Mikroprojekte umgesetzt werden, die zur Aufwertung des unmittelbaren Lebensumfelds und zur Aktivierung junger Menschen beitragen.