Haus der Stadt

Das Haus der Stadt ist ein kultureller Mehrzweckbau und wurde am 30. September 1991 mit einem Barockfest eröffnet. Der Gebäudekomplex, der die Stadtbücherei, das Stadt- und Kreisarchiv Düren, das Jugendzentrum "Multi Kulti" (Evangelische Gemeinde), das Bürgerhaus Düren-Nord, Tagungsräume und einen technisch großzügig ausgestatteten Theatersaal umfasst, wurde auf dem größten Flächensanierungsgebiet NRW errichtet. Die Architekten waren Christoph und Brigitte Parade, Düsseldorf.

Im Haus der Stadt können verschiedene Räumlichkeiten und Dienstleistungen für die Durchführung von Veranstaltungen, beispielsweise Karnevalsveranstaltungen, Geburtstage, Schulabschlüsse o.ä. angemietet werden. Die Bühne und der Theatersaal (Reihenbestuhlung mit 611 Plätzen), das Foyer, der Seminarraum sowie der Ballettraum stehen Ihnen zur Verfügung.
Für die verschiedenen Mietungen fallen Kosten an, die in der Entgeltordnung für die Nutzung und Anmietung der Räumlichkeiten im Haus der Stadt verankert sind.