Leitseite
Stadtinfo
Bürgerservice
Wirtschaft
Kultur & Freizeit

Sozialamt

Organisationsstruktur

Sie müssen Leistungen
beim Sozialamt der Stadt Düren beantragen?

Wie sind die Sprechzeiten/Öffnungszeiten?

Beim Sozialamt der Stadt Düren erfolgt die Antragstellung über eine Vorprüfung bei der zentralen Anlaufstelle. Diese befindet sich im City-Karree auf der 1. Etage im Zimmer 108a. Dort  erfolgt eine grobe Prüfung eines evtl. Anspruches auf Sozialhilfe  bzw. Grundsicherung nach dem SGB XII. Weiterhin wird Ihnen mitgeteilt, welche Unterlagen im Einzelfall für die Erstantragstellung beim Sachbearbeiter erforderlich sind. Bei der Anlaufstelle wird Ihnen der Ersttermin für den für Ihren Namen zuständigen Sachbearbeiter vermittelt. Jede weitere Vorsprache beim Sachbearbeiter erfolgt nur nach vorheriger Terminabsprache.

Seit dem 1. Mai 2010 ist das früher eigenständige Wohnungsförderungsamt als Sachgebiet Wohnen dem Sozialamt zugeordnet. Die Anträge für Wohngeld/Lastenzuschuss erhalten Sie ebenfalls in der zentralen Anlaufstelle des Sozialamtes.

Der Kreis Düren ist seit dem 1. Januar 2011 als Optionskommune für die Leistungen der Grundsicherung für arbeitsuchende Personen, die ihren Lebensunterhalt zum Beispiel nach dem Bezug von Arbeitslosengeld oder als ergänzende Leistungen zum vorhandenen Einkommen nicht sicherstellen können, auch für die Abwicklung und Auszahlung der Leistungen des Arbeitslosengeldes II zuständig. Das verantwortliche Amt, die job-com, hat ihren Sitz im Kreishaus D, Bismarckstraße 10, 52349 Düren.

Leistungen

Hilfen nach dem SGB XII

  • zur Sicherung des Lebensunterhaltes und zur Förderung der Unabhängigkeit von sozialen Hilfen sowohl innerhalb als auch außerhalb von Einrichtungen durch
  • laufende wirtschaftliche Leistungen
  • Beratungsleistungen
  • Einmalige Beihilfen
  • Integrationshilfen für Eingliederungshilfeberechtigte

Wirtschaftliche- und Beratungsleistungen der Hilfe zur Pflege zur Sicherstellung einer angemessenen Pflege für Bedürftige

Sämtliche Leistungen nach dem SGB XII und dem Lastenausgleichsgesetz, die

  • den Eintritt einer Erkrankung oder eines sonstigen Gesundheitsschaden abwenden
  • der Heilung, Besserung oder der Linderung einer Krankheit dienen
  • eine eigenverantwortliche Familienplanung ermöglichen
  • in Zusammenhang mit Schwangerschaft oder Entbindung entstehen
  • die Weiterführung des Haushaltes ermöglichen

Leistungen zur Integration oder Reintegration von Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten

Leistungen nach Kapital 4 (GSiG)

  • zur Sicherung des Lebensunterhaltes im Alter für Personen nach Vollendung des 65. Lebensjahres
  • zur Sicherung des Lebensunterhaltes bei dauerhafter Erwerbsminderung für Personen zwischen dem 18. und 64. Lebensjahres

Hilfen nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG)

  • zur Integration von Spätaussiedlern

Hilfen nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)

  • zur Sicherung der materiellen Versorgung und zum Ausgleich der wirtschaftlichen Folgen der Schädigung für Kriegsopferfürsorgeberechtigte
  • zur Integration von Schwerbehinderten in die Gemeinschaft und insbesondere in das Arbeitsleben

Hilfen nach dem Gesetz für Blinde und Gehörlose (GHBG)

  • finanzielle Leistungen, durch die den Blinden und Gehörlosen der Kontakt mit der Umwelt und zur Teilnahme am kulturellen Leben ermöglicht wird

Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

  • zur Sicherung der wirtschaftlichen Grundversorgung und des Lebensunterhaltes für Asylbewerber und Flüchtlinge
 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt • Mobil

Service

Formulare

Kontakt

City-Karree
(1. und 2. Etage)
Wilhelmstraße 34
52349 Düren

Lage im Stadtplan

Telefon:
02421 25-2711
02421 25-2712

Telefon Wohngeld:
02421 25-2793

Telefax:
02421 25-180-2707

Kontaktformular

Leitung
Leiter: Herr Sanfleber
Telefon: 02421 25-2700

stellv. Leiter: Herr Nolden
Telefon: 02421 25-2701

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag zusätzlich:
14:00 bis 17:00 Uhr

Abweichend von den allgemeinen Öffnungszeiten ist eine Vorsprache beim persönlichen Sachbearbeiter nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Ämter A-Z